Hilterhaus-Preis erstmals im Pixel Campus verliehen

Ein leuchtender Weihnachtsbaum und Orchestermusik – Viele Besucher des Ansbacher Weihnachtsmarktes sind am vergangenen Donnerstagabend staunend vor dem Pixel Campus stehen geblieben. Durch das Fenster konnten die Schaulustigen die Preisverleihung der Hilterhaus-Stiftung beobachten.

Zehn Mal wurde der Preis der Hilterhaus-Stiftung schon an Ansbacher Studierende verliehen. Erstmals fand die Verleihung in diesem Jahr aber in den Räumlichkeiten des Pixel Campus statt. Mit dem Preis ehrt die Stiftung Studierende, die sich auf herausragende Art und Weise sozial engagieren. Dieses Jahr wurde die Preissumme aufgestockt und erstmals aufgeteilt. So konnte nicht nur ein Projekt, sondern gleich fünf verschiedene Projekte mit dem Preis ausgezeichnet werden.

Über eine Auszeichnung freuen durften sich Abdalhadi Alzoubi, Maja Schirme, Saddam Wahan, das Orchester der Hochschule Ansbach und das Online-Portal FrankenSein.

Überreicht wurden die Preise von Friedrich Hilterhaus und der Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Ute Ambrosius. Untermalt wurde die Preisverleihung von einem musikalischen Quartett aus Mitgliedern des Hochschul-Orchesters. Im Anschluss an die feierliche Übergabe waren alle Preisträger und Gäste eingeladen, den Tag bei kleinen Häppchen und Sekt ausklingen zu lassen.

Der Pixel Campus bedankt sich für den gelungenen Abend und freut sich auf weitere Veranstaltungen.

Die Preisträger mit dem Ehepaar Hilterhaus.
Friedrich Hilterhaus verkündet die Gewinner.
Preisträger Abdalhadi Alzoubi nimmt den Scheck von Hochschul-Präsidentin Ute Ambrosius entgegen.
Das Quartett spielt stimmungsvolle Stücke passend zur kommenden Adventszeit.
Nach dem offiziellen Teil gibt es für alle Gäste eine Stärkung.
, , , , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Menü